Dao oder Dzao

 
fiogf49gjkf0d

 

Die chinesischen und laotischen Grenzen entlang bewoht die Dao. Sie praktizieren den Ahnenkunft der Seelen zusammen mit Ritual des Opferns von Tieren und der Verbrennung des 'Totengeldes'. Sie setzen ihr Vertrauen in Schamanen - Medizinmänner, die zwischen der spirituellen und materiellen Welt zu kommunizieren. Wenn schwere Krankheiten in der Gemeinschaft auftreten, begibt sich der Schamane in eine tiefe Trance und reist auf der Suche nach einer Abhilfe für das Problem in die spirituelle Welt.

 

     

 

Dao Frauen sind bekant für ihr bemerkenswertes Aussehen. Sie binden ihre Haare in verschiedenden Locken in einen Turban zusammen, der mit Münzen bedeckt wird. Man sagt, dass das Gewicht von Münzen für die Gesundheit der Frau stehen soll. Abgesehen vom Reisanbau verdienen die Dao ihren Lebensunterhalt durch Weberei, Tischlerei, Schmiedekunst, Papierherstellung und Pflanzenöl-Herstellung.