Geschichte

 
fiogf49gjkf0d

 

500 000 bis 12 000 v. Chr.: Früheste Spuren menschlicher Aktivität

5. Jahrtausend v. Chr.: Hoa Binh Kultur
4. & 3.Jahrtausend v. Chr.: Bac Son Kultur
2. Jahrtausend v. Chr.: Bronzezeit. Ära der Hung Könige
1. Jahrtausend v. Chr.: Königreich Van Lang
258 v. Chr.: Königreich Au Lac
111 v. Chr: Annexion durch den chinesischen Han Reich 
40 – 43 n. Chr.: Aufstand der Schwestern Trung gegen chinesische Herrschaft

 

Aufstand der Trung Schwester 
 

968: Gründung von Dai Viet, dem ersten unabhängigen Staat Vietnams
11. Jahrhundert: Kampf gegen eine neue chinesische Invasion der Song-Dynastie
13. Jahrhundert: Widerstand gegen die Mongolen
1407: Besetzung durch die chinesische Ming-Dynastie 
1427: Befreiung des Landes. Entstehung der Le-Dynastie. 
17. Jahrhundert: Erste Kontakte mit Europäern, die Handel mit dem vietnamesischen Reich treiben. 
1698: Fall von Saigon.
18. Jahrhundert: Aufteilung des Landes zwischen Lord Trinh im Norden und Nguyen im Süden 
1771 – 1802: Tay Son Aufstand
1784: Versailler Vertrag mit Louis XVI
1802: Wiedervereinigung unter Gia Long Kaiser
1883 – 1884: Französisches Protektorat im Norden und im Zentralvietnam
1887: Gründung von Französisch-Indochina mit Vietnam, Laos und Kambodscha

Historische alte Karte Indochinas 

 

1930: Gründung der Kommunistischen Partei Indochinas durch Ho Chi Minh 
1941:Gründung der Viet Minh (Liga für die Unabhängigkeit Vietnams)
1939 – 1945: Japanische Besatzung 
9 März 1945: Japanischer Putsch gegen französische Herrschaft.
2 September 1945: Unabhängigkeitserklärung
7 Mai 1954: Fall von Dien Bien Phu
20 Juli 1954: Genfer Abkommen. Teilung Vietnams
Dezember 1960: Gründung der Nationalen Befreiungsfront Südvietnams. Beginn der US-Militärintervention
1965
: Ankunft der amerikanischen Truppen in Südvietnam und Bombardierungen in Nordvietnam 
1969: Tod von Ho Chi Minh Präsident.

27 Januar 1973: Pariser Abkommen zwischen Nordvietnam und den Vereinigten Staaten über die Beendigung des Krieges
30 April 1975: Fall von Saigon, die kommunistische Truppen eroberte die Stadt.
2 Juli 1976: Formelle Wiedervereinigung Vietnams
Januar 1978: Beitritt Vietnams zum COMECON (Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe)
Janvier 1979: Vietnamesische Streitkräfte stürzte das Pol-Pot-Regime in Phnom Penh. 
17 Februar 1979: Militärisches Eingreifen Chinas in Vietnam 
1989: Rückzug der vietnamesischen Truppen aus Kambodscha
1992: Neue Verfassung Vietnams
1994: Ende des amerikanischen Handelsembargos
1995: Beitritt Vietnams zur ASEAN 
Juni 2006: Nach dem 10. Parteitag der Kommunistischen Partei Vietnams wählt die Nationalversammlung den neuen Präsident (Nguyen Minh Triet) und den neuen Premierminister (Nguyen Tan Dung) des Staates. Regierungsumbildung. 
11 Januar 2007: Beitriit Vietnams zur World Trade Organisation (WTO)
16 Oktober 2007: Erstmals in der Geschichte der Weltorganisation wird Vietnam für zwei Jahre einen Sitz in dem aus insgesamt 15 Mitgliedern bestehenden, mächtigsten UNO-Gremium einnehmen.