Mekong Delta

 
 

fiogf49gjkf0d

Der Süden Vietnams ist bekannt für die große Ebene rund um das Mekong Flussdelta, deren Landschaft auch von diesem geprägt ist. Der Mekong mündet hier in einem Netz von Flussarmen, die durch einige Kanäle verbunden sind, in das Südchinesische Meer. Diese Region ist die harmonische, fruchtbare und tropische Kombination zwischen Süßwasser und Schwemmlandboden. Durch den fruchtbaren Schwemmlandboden ist intensive Landwirtschaft in dem dicht bevölkerten Gebiet möglich, die jährlich eine Produktion von 16 Mio. Tonnen Reis in drei Ernten sicherstellt. Es wird auch deshalb "die südliche Reiskammer Vietnams" genannt.

Die Wasserlandschaft führt dazu, dass die Einwohner zum größten Teil auf dem Wasser arbeiten, wohnen und leben. Deshalb ist die Bootsfahrt auf den schwimmenden Märkten, um das Leben der dort lebenden Menschen zu entdecken, hier eine typische und attraktive Aktivität.

 

Klicken Sie auf das Foto, um mehr Details über die Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zu erfahren
Asiatica Deutschland
Haben Sie Fragen an uns? Rufen Sie unser Beratungsbüro in Deutschland an! Ihre Ansprechpartnerin: Ulrike Neumann